Kreuzschmerzen

October 12, 2016

Fast jeder kennt sie: Kreuzschmerzen. Sie schränken gern den Alltag ein, sind oft belastend und können jeden beunruhigen. Mit dem Frage-und-Antwort Quiz erfahren Sie über ein paar wertvolle Informationen über die Kreuzschmerzen.

 

Frage: Ich habe gestern plötzlich Rückenschmerzen. Wie erkenne ich dass ich akute Kreuzschmerzen habe? Was bedeutet akut?

Antwort: Die sind die Schmerzen im Rückenbereich unterhalb des Rippenbogens und oberhalb den Gesäßfalten. Manchmal strahlen sie auch gern in die Beine aus. Akut bedeutet dass die Schmerzen weniger als 6 Wochen bestehen.

 

Frage: Wie entstehen sie?

Antwort: Die Ursachen für die Kreuzschmerzen sind vielfältig. Meistens werden sie durch Fehlbelastung, mangelnde Bewegung, verspannte Muskeln oder Stress hervorgerufen. Seltener durch konkrete ernste Ursachen wie Entzündungen, Bandscheibenvorfall, Knochenbruch oder sogar Krebs.

 

Frage: Sind sie nicht gefährlich?

Antwort: Plötzlich auftretende Kreuzschmerzen sind meistens harmlos und bessern sich nach kurzer Zeit wieder von allein. Es ist allerdings ratsam, sich zunächst beim Arzt vorzustellen um von einer ernsthaften Ursache abgrenzen zu lassen.

 

Frage: Mir wäre aber lieber im Bett zu bleiben und mich zu schonen. Ist das korrekt?

Antwort: Nein. Eine zu lange Bettruhe oder ein Schonverhalten verzögert die Heilung und kann die Schmerzen verstärken. Zudem können die wichtigen Muskeln schwächer werden. Das Risiko für die Bildung von gefährlichem Blutgerinnsel ist ebenfalls erhöht.

 

Frage: Wann brauche ich eine Röntgen-, CT-, oder MRT-Untersuchung?

Antwort: Wenn Ihr Arzt der Meinung ist, dass etwas Ernsthaftes vorliegt oder im Verlauf keine Besserung der Beschwerden  auftritt. 

 

Frage: Was hilft bei Kreuzschmerzen? Welche Bewegung soll ich vermeiden?

Antwort: Nachgewiesen für die gute Schmerzlinderung sind die Beibehaltung der Aktivitäten des täglichen Lebens. Ihr Arzt berät Sie gleichzeitig ob Sie zur Unterstützung zusätzlich Medikamente einnehmen. Oft hilft auch ein Kissen unter den Knien oder in Seitenlage. Vermeiden sollen Sie das Bücken und Vorneigen und das Lastenheben in dieser Position.

 

Frage: Gibt es noch die weitere ergänzende Therapie gegen meine Kreuzschmerzen?

Antwort: Ja. Statistisch signifikant hilft die Akupunktur bei unzureichendem Erfolg der Therapie. Diese kann sowohl im Anschluss der Therapie als auch zusammen mit den bisherigen Therapie kombiniert werden. 

 

Frage: Kann ich in Ihrer Praxis Akupunktur Therapie bekommen? 

Antwort: Ja. Die Termine können Sie mit uns problemlos vereinbaren.

 

Zu Akupunktur: Seit 2007 zahlen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten einer Akupunkturbehandlung. Außerdem beteiligen sich viele Kranken­kassen mit Zuschüssen im Rahmen ihrer Bonusprogramme an der Akupunktur­behandlung auch bei anderen Erkrankungen.

 

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge

October 12, 2016

Please reload

Archiv
Please reload

Gerne können Sie auch Ihre Bewertung hier abgeben: